Zum Inhalt springen

Betrügerische E-Mails

Was macht betrügerische E-Mails aus?

Betrügerische E-Mails sind E-Mails, die infektiöse Anhänge enthalten können. Achtung vor diesen betrügerischen E-Mails, es reicht nämlich ein einziger Eintrittspunkt aus, um ein ganzes Netzwerk zu infiltrieren!

Der Sinn eines präparierten und damit schädlichen Anhangs ist es, als legitime Datei (PDF-Dokument, Word-Dokument, JPG-Bild oder ähnliches) maskiert einen schädlichen Code zu beherbergen und zu verstecken: Die allgemeine Bezeichnung hierfür ist Trojanisches Pferd oder auch Trojaner.

Diese betrügerischen E-Mails können für Ransomware-Angriffe verwendet werden.

Phishing

Wie kann man sich vor betrügerischen E-Mails schützen?

Wachsamkeit ist geboten:

  • Keine E-Mails zweifelhaften Ursprungs öffnen;
  • Niemals eine Anlage öffnen, deren Absender unbekannt oder nicht vertrauenswürdig ist;
  • Links durch ein darüberfahren mit dem Mauszeiger überprüfen (ohne zu klicken), um sicherzustellen, dass sie auf vertrauenswürdige Seiten verweisen;
  • Nicht auf durch Werbung aufgebauten Druck oder auf Zahlungsaufforderungen reagieren;
  • Im Zweifelsfall den Absender auf einem anderen Weg kontaktieren, um herauszufinden, ob es sich um einen Betrugsversuch handelt oder nicht;
  • Auf die Qualität der durch den Absender der E-Mail verwendeten Sprache achten.