Zum Inhalt springen

Typosquatting

Typosquatting ist eine Form des Cybersquatting, bei der ein Domainname registriert wird, der einem allgemein bekannten Domainnamen sehr ähnlich ist. Es beruht auf Tipp- oder Rechtschreibfehlern von Internetnutzern während ihrer Suche, die dann auf eine andere als die gesuchte Website weitergeleitet werden.

Beispiele: credit-abricole.fr, creditmuuel.fr, le boncoim.fr, …

Typosquatting, das fast 15 % der Streitfälle ausmacht, führt Internetnutzer häufig auf Seiten, die „provisionsbasierte Links“ zu anderen Seiten enthalten. Wenn der User auf einen dieser Links klickt, erhält der Eigentümer der vermittelnden Website eine Provision vom Eigentümer der Zielwebsite.

Noch gravierender ist, dass immer häufiger Typosquatting auftritt, das den Internetnutzer auf eine Website mit einer „bösartigen“ Seite lenkt, um seinen Computer mit „Malware“ zu infizieren.

Wie kann man sich vor Typosquatting schützen?

Achtung, durch Typosquatting kann anhand von Rechtschreib- oder Tippfehlern ein Teil der von den Kunden des Inhabers des originalen Domainnamens gesendeten E-Mails umgeleitet werden.

Die Auswirkungen können besonders schwerwiegend sein, wenn der Kunde vertrauliche Informationen (Bank, Gesundheit, Versicherung…) per E-Mail versandt hat.

Typosquatting hat verschiedene Motive:

  • Den Verkauf von Bannerwerbung auf der Startseite;
  • Das Anbieten von Produkten oder Dienstleistungen, die mit denen der originalen Website konkurrieren oder sie ergänzen;
  • Das Weiterleiten auf die Websites der Konkurrenz;
  • Phishing-Kampagne zum Sammeln persönlicher Informationen von Usern, um sie für Identitätsdiebstahl zu nutzen.

Wie kann man sich vor Typosquatting schützen?

Damit Sie bei Fällen von Typosquatting, die Ihre Markenrechte verletzen, umgehend gewarnt werden können, stellt Nameshield Ihnen ein System für die Überwachung der Anmeldung und Domainnamen zur Verfügung.

Wie können Internetnutzer Typosquatting erkennen?

  • Die Adresse der Website überprüfen und auf die Schreibweise der URL achten;
  • Überprüfen, ob die besuchte Website sicher ist und durch ein SSL-Zertifikat authentifiziert wird;
  • Die Daten des Eigentümers der Website überprüfen.