Zum Inhalt springen

Hochsichere Plattform

Der erste Schutz für Ihre immateriellen Vermögenswerte

Ihre Domainnamen sind für Ihr Unternehmen wertvolle immaterielle Vermögenswerte.

Für ihren Schutz stellt Ihnen Nameshield, nach ISO 27001 zertifiziert, eine hochsichere, funktionale und intuitive Verwaltungsplattform für das administrative und technische Management Ihres Bestands sowie personalisierbare Tracking-Tools zur Verfügung, um Ihnen ihre Verwaltung zu vereinfachen.

Nameshield bietet eine Reihe von Lösungen für die optimale Sicherung Ihrer Schnittstellenzugänge an. Diese Anforderungen sind auch Teil der Voraussetzungen für unsere Zertifizierung nach ISO 27001.

Hochsichere Plattform: Der erste Schutz für Ihre immateriellen Vermögenswerte

Die hochsichere Plattform von Nameshield erfüllt die Gesamtheit Ihrer Anforderungen in Bezug auf die Verwaltung komplexer Bestände von Domainnamen: Multi-User, Multi-Standort und Multi-Erweiterung dank eines Tools mit umfangreichen Funktionen und einfacher Anwendung.

Die Nameshield-Plattform ist außerdem die einzige auf dem Markt, die eine gemeinsame Verwaltung von Domainnamen und Marken anbietet.

Unsere Plattform ist selbstverständlich hochverfügbar und hochgradig abgesichert:

  • IP-Filterung
  • Zugriffsverwaltung durch ACL (Access Control List)
  • Strenge Richtlinien für die Verwaltung von Passwörtern
  • Logverläufe
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung

Ihre Verwaltungsplattform kann der erste Zugang zu Ihren immateriellen Vermögenswerten sein, und da diese ein beliebtes Ziel für Hacker darstellen, ist es für Nameshield von entscheidender Bedeutung, Ihnen die größtmögliche Sicherheit zu bieten.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Ihre Domainnamen haben strategischen Wert, ihre Verwaltungsschnittstelle ist der erste Zugangsschlüssel.

Aus diesem Grund hat Nameshield die Zugangssicherheit Ihrer persönlichen Plattform erhöht und bietet Ihnen die Zwei-Faktor-Authentifizierung an.

Im Bereich der IT-Sicherheit ist das Prinzip der Zwei-Faktor-Authentifizierung effektiv und einfach. Dieses Verfahren erhöht die Sicherheit, indem es die Nutzer auffordert, bei der Anmeldung in ihr Konto zusätzlich zu ihrem Benutzernamen und ihrem Passwort einen verschlüsselten Bestätigungscode einzugeben, der an ein Mobiltelefon gesendet wird.

Diese Validierung in zwei Schritten trägt dazu bei, das Konto eines Nutzers vor unberechtigtem Zugriff zu schützen, falls es einem Dritten gelungen sein sollte, an sein Passwort zu gelangen. So kann sich eine Person mit heimtückischen Absichten, selbst wenn es ihr gelingt, Ihr Passwort zu stehlen, nur dann anmelden, wenn sie über die zusätzlichen Bestätigungsinformationen des Benutzers verfügt. Dies bedeutet, dass jemand Ihr Passwort UND Ihr Telefon stehlen müsste, um sich in Ihr Konto einzuloggen.

Strenge Richtlinien für Passwörter

Wir wissen außerdem, dass zu einfache Passwörter, die auf mehreren Interfaces verwendet werden, ebenfalls häufig das Ziel von Hackerangriffen sind. Ebenso kann die fehlende regelmäßige Bereinigung der Zugänge (ehemalige Arbeitnehmer) eine Risikoquelle darstellen. Deshalb verfolgt Nameshield eine strenge Passwortverwaltungspolitik.

Im Blog finden Sie eine Infografik, die Ihnen erklärt, welche Risiken durch schlecht geschützte Zugänge entstehen und welche fünf Elemente garantieren, dass eine Plattform höchste Sicherheit aufweist.

HTTPS-Protokoll

Die hochsichere Nameshield-Verwaltungsplattform verwendet das Verschlüsselungsprotokoll HTTPS (HyperTextTransfer Protocol Secure), also die Kombination von http mit einer zusätzlichen SSL-Verschlüsselungsschicht, und zwar schon ab der Zugangsseite.

IP-Filterung

Für dauerhafte Nutzer kann ganz einfach ein IP-Filter eingerichtet werden.

Die Verbindung zur Verwaltungsschnittstelle erfolgt in einer sicheren Umgebung (https) über Login/Passwort und wir durch eine IP-Identifikation ergänzt. So kann kein Hacker die Zugangsdaten nutzen, selbst wenn sie gestohlen wurden, wenn er sich nicht über die zugewiesenen IP verbindet.

Strenge Richtlinien für Passwörter